Knipsen kann jeder? Fotografie – Porträt – Bildbearbeitung

Technik ist das eine: Megapixel-Smartphones oder Kompaktkameras können viel – stimmt. Aber können sie auch das, was gebraucht wird? Ich werde typischerweise dann angefragt, wenn ein Job wie folgt verlaufen ist:

„Ich hab ’ne gute Kamera“: Kunde X bat eine Mitarbeiterin, Porträtfotos von ihm zu machen. Das Ziel war klar: Zeit und Geld sparen. Und die Mitarbeiterin hatte letzten Urlaub so tolle Familienfotos mit der Kompaktkamera aufgenommen. Zudem hatte der Kunde im Netz gelesen: Porträtfotos aus der Vogelperspektive machen schlank.

Komposition ist das andere: Das große Ziel sind brauchbare Bilder. Das waren die vom Kunden X nicht. Was fehlte, lag auf der Hand: die professionelle Kamera, die richtige Beleuchtung, ein Fotoshooting-Plan und vor allem der Blick für das gesamte Arrangement.

Schief aufgenommen: Ohne Gesichtsfalten und natürlich lachen ist aus dieser Perspektive schlicht unmöglich. Da hilft nur noch eine Bildbearbeitung in mehreren Stufen.

Jetzt sind Sie dran: Es liegt an Ihnen, wie Sie auf Ihrer Praxis-Website oder in Ihrem Praxis-Flyer erscheinen. Unser Vorschlag: Sie vereinbaren einfach einen Termin – wir setzen Sie, Ihre Praxis oder Ihr Unternehmen in das richtige Licht. Studio 7 – Fotoshooting mit professioneller Bildbearbeitung aus einer Hand.

Was bietet Studio 7

Architektur Redesign STUDIO-7

Weg mit dem Ding: Hier sehen Sie die abgerissene Oberpostdirektion in der Hamburg City-Nord. Laut Presse sollte das Gebäude nicht zukunftsfähig sein: Die sich nach oben verjüngenden Geschossebenen mit variierenden Flächenzuschnitten erschweren die innere Organisation, die Nutzungstrennung ist nicht mehr genehmigungsfähig, ein ordentlicher Brandschutz fehlt … soweit einige der Argumente für den Abriss.

Das geht doch auch anders? Als Designer reizte es mich, den interessanten Bau von außen so zu verändern, dass er wieder voll in den heutigen Zeitgeist passt. Also machte ich mich an ein Redesign – ähnlich, wie ich es vom Logo bis zur Praxisinneneinrichtung täglich betreibe.

Redesign statt Abriss: Da ich keine Bestandsaufnahme (Foto) des Gebäudes besaß, überarbeitete ich das Wikipedia-Foto von Staro1, aus dem Jahr 2006.

STUDIO 7 Tipp Lassen Sie sich von anderen nicht voreilig dazu hinreißen, alles abzureißen. Bestandsgebäude haben ihren Charme und ein gut durchdachtes Gestaltungskonzept positioniert sie völlig neu. Kostenersparnis und ein positives Erscheinungsbild sind sicher. Das trifft natürlich auch für die Inneneinrichtung zu.

studio-7-ostern

Frohe Ostern

Das weiß ein jeder, wer´s auch sei, gesund und stärkend ist das Ei.
(Wilhelm Busch)

Goldener Start 2018

Ich wünsche meinen Kunden und Geschäftspartnern ein gesundes, frohes neues Jahr und einen goldenen Start, wie es die Natur nicht besser vorzeigen kann!
Natürlich habe ich dieses Foto nicht mit meiner guten Spiegelreflexkamera fotografiert, sondern nur mit einem Smartphone und einer ordentlichen Portion Bildbearbeitung.
Natürlich wurden diese Bilder nicht am 1. Januar 2018 fotografiert, sondern schon viel weiter vorher. Mir war klar, dass diese Fotos für einen besonderen Augenblick geschaffen waren und dieser Augenblick kam. – Neujahr 2018
Dieses Jahr soll ein „Goldenes“ werden!
Lassen sie uns ihre Fotostory entwickeln. Fotografie Studio 7

Winterwochenendtipp 02

Sie wünschen sich neuen Tannenbaumschmuck oder eine herrliche Dekoration, dann habe ich zwei Tipps. Das Le Bon Marché in Paris oder das Anthropologie Kaufhaus in London lassen die Augen in der Weihnachtszeit leuchten. Meine Frau hat auf ihrer Reise ein paar Inspirationen eingefangen.

Möchten sie im nächsten Jahr die Praxis, Website oder die Geschäftspapiere zum Leuchten bringen, dann melden sie sich telefonisch oder per Mail.

Ich wünsche ein schönes Fest,

Jan Köllner

blog-studio-7-winter-tipp-01 Ambiente, Innenausbau, Inneneinrichtung

Winterwochenendtipp 01

2 Stunden ohne Pixel, das heißt kein Smartphone oder Tablet. Warum, sie lassen dich abschweifen. Mein Tipp. 1 Tasse Kaffee (Perlbohne von Tchibo), 3 Streifen Marzipanbrot (Niederegger Marzipan Schwarzbrot, 200 g) und mindestens 5 Magazine nach eigner Auswahl. Voraussetzung für meinen Tipp ist natürlich ein Raum mit Ambiente. Fehlt der Raum oder die Ausstrahlung, ich berate natürlich auch im Bereich privater Innenausbau, beziehungsweise Inneneinrichtung.

Biennale Venedig

Die Biennale ist für einen Tagesausflug zu kurz, es sei denn eine Erstklässlerin ist ihr Guide. Wir sahen die große Ausstellung durch Kinderaugen und Zeit für leckeres, italienisches Eis + Cappuccino war dank der straffen Führung auch noch drin. È stato fantastico! Informationen zur Biennale finden man unter dem nachfolgenden Link. Biennale

Mecklenburger Seenrunde

2014 fuhren wir das erste Mal in Zweiergruppen die Mecklenburger Seenrunde. Damals waren es offiziell 320 km + Umweg 330 km:) Wir starteten abends im Regen und fuhren in einen fantastischen Sonnenaufgang. Die Sonne begleitete uns und 2500 Radler bis ins Ziel.

Dieses Jahr waren es 300 Kilometer, über 2600 Radler und die Sonne schien noch ein bisschen am Abend. Die Nachtfahrt war wie immer schön dunkel und am frühen Morgen begann es unaufhörlich zu regnen und der Wind wehte richtig von vorne. Bei diesem Wetter und der lagen Strecke kommt man alleine an seine Grenzen. Da wir als geschlossenes Team fuhren, war es für uns nur halb so schlimm. Jeder fuhr mal vorn und ließ seine Teamkollegen im Windschatten rollen. So kamen wir geschlossen mittags in das Ziel. Mein Tipp, fahrt im Sommer die Strecke oder Teile der Strecke ab. Bei schönem Wetter macht die Fahrt durchs brandenburgische Land 10 x so viel Spaß. Streckeninformationen kann man sich downloaden unter http://www.mecklenburger-seen-runde.de/strecke-300-km

Vielen Dank an die logistische und finanzielle Unterstützung von unserm Sponsor CSK Software GmbH http://www.hapak.de und dem Fünfseen Radler Verein Schwerin http://www.fuenfseenradler.de.
Besonderer Dank gilt Georg, der uns mit dem Tourbus begleitete und die tollen Fotos machte.

Hallo Welt!

Willkommen in meinem Blog. Hier möchte ich wohl dosiert private und geschäftliche Impressionen teilen.